Künstler: Alexa Rodrian & Michael Alf
Bild:
Bio:

Die aus München stammende Sängerin Alexa Rodrian traf im Jahr 1998 auf den Starnberger Pianisten Michael Alf. Beide machten etwa zwei Jahre gemeinsam die Münchner Szene unsicher. Alexa interpretierte Songs von ihren Vorbildern Nina Simone, Billie Holliday und anderen Jazzgiganten und fand in Michael Alf einen großartigen Begleiter.

Als Peter Schneider die beiden in Konstantin Wecker`s Kaffee Giesing hörte, beschloss er eine Platte mit den beiden zu produzieren. Leider ging das Duo nach kurzer Zeit getrennte Wege. Alexa zog nach New York und begann an einer renommierten Musikschule Jazzgesang zu studieren. Sie lebte mehrere Jahre in Manhattan und das Bayrische Fernsehen machte vor ein paar Jahren ein Portrait über sie und ein paar befreundete Deutsche Künstler die in New York leben. Vor ein paar Jahren zog sie wieder nach Deutschland, gibt gelegentlich Konzerte und macht weiterhin CD´s mit ihren aktuellen Bands.

Michael Alf arbeitete seither als Pianist für die Al Jones Bluesband, Free Beer and Chicken, die Steve Hooks Band und als Solo Pianist. Unter seinem Namen hat er bisher zwei Solo CD`s herausgebracht.

 

Web
Seite:

http://www.alexarodrian.de
http://www.pollak.de/html/alf.htm
 
Albums:
 
 
Living Jazz in the Room
CD -  1991